Du bist kreativ und willst dir deine eigene Welt gestalten?
Dann solltest du Architektur studieren!

Auf zum Architekturstudium in Erfurt!
Wie man eine Idee für ein Gebäude entwickelt und von der Skizze, über den Bauplan und das Modell bis zur Realisierung auf der Baustelle umsetzt – das lernst du im Architekturstudium.

Was ist, was tut ein Architekt?

Die Architektur beschäftigt sich mit der Planung, dem Entwerfen und der Gestaltung verschiedenster Bauwerke. Dazu gehört das Bauen und Erhalten von Wohnhäusern, öffentlichen Gebäuden, Industriebauten für Auftraggeber aus der Wirtschaft und städtebaulichen Siedlungen. Es ist Aufgabe des Architekten, die Bedürfnisse seiner Auftraggeber zu erkennen und optimal in seine Arbeit einfließen zu lassen. So erfordert der Beruf des Architekten viel Kraft, kreatives Denken und bringt viel Verantwortung mit sich – ist aber natürlich auch sehr spannend und abwechslungsreich.

Wie läuft das Studium der Architektur ab?

Das Architekturstudium ist sehr vielfältig, da es sowohl gestalterische als auch technische und theoretische Bestandteile hat. Im Zentrum der Lehre steht das Entwerfen, Konstruieren und Gestalten von Gebäuden und Räumen. Zunächst werden Basiswissen und -fähigkeiten in den Bereichen Darstellung, Gestaltung, Entwerfen, Baukonstruktion vermittelt, aber auch soziale Kompetenzen durch die Arbeit in Kleingruppen. Die Durchführung einer Orientierungsprüfung nach zwei Semestern eröffnet „Spätentwickler*innen“ eine Chance und gibt weniger interessierten Studierenden rechtzeitig einen Anlass, über ihre Eignung im gewählten Studienfach nachzudenken. Durch die vielseitigen, sehr unterschiedlichen Teilgebiete in der Architektur wird auch bereits im Studium die Möglichkeit geboten, sich mit diesen verschiedenen Aspekten zu befassen. Das ermöglicht die spätere individuelle Spezialisierung im Studiengang sowie im Beruf.

Abwechslung beim Studieren: Exkursionen, Projekt- und Kompaktwochen 

Projekt- und Kompaktwochen bringen Abwechslung in den Studienalltag. In diesen Wochen ruht der normale Vorlesungsbetrieb und ein Thema wird von der ersten Idee bis zur Präsentation bearbeitet. So entsteht eine produktive Mischung aus Spaß und Arbeit, die erstaunliche Ergebnisse hervorbringt. Daneben sind auch Exkursionen fester Bestandteil des Studiums der Architektur. 

Jetzt testen: Passt das Studium zu mir?

Gefallen mir die Studieninhalte? Welche Tipps haben Studierende für mich? Wie sieht der Stundenplan aus? Finde es hier heraus.

Jetzt loslegen!

Standort

Fachhochschule Erfurt

Altonaer Straße 25

99085 Erfurt

Telefon: 0361 6700

Am Hauptcampus sind die wichtigsten Einrichtungen und Ansprechpartner der Hochschule sowie der Großteil der Studierenden beheimatet.

Stimme aus dem Studiengang Architektur von Niels Bröker
» Für mich ist das FH-Studium das komplette Gegenteil von einem Studium an der Uni. Wir arbeiten wirklich sehr praxisorientiert und bekommen durch unsere Professorinnen und Professoren eine individuelle Betreuung. Durch ein großes Angebot an Wahlfächern und Exkursionen ist das Studium breit gefächert. Das Verhältnis zwischen Theorie und Praxis ist sehr ausgewogen, ungefähr die Hälfte ist Theorie und die Hälfte Praxis. Ich habe mich für das Architekturstudium entschieden, weil man hier etwas Besonderes schaffen kann. Die Fachhochschule Erfurt war daher die richtige Wahl, denn beim Ranking der Hochschulen belegt sie den 2. Platz. Außerdem lässt es sich in Erfurt günstig leben und die Stadt vereint sowohl alte wie auch moderne Elemente. «
Niels Bröker,
19 Jahre, 2. Semester
Kategorien
Mensch

Raum

Abschluss
Bachelor of Arts
Studiendauer
6 Semester
Numerus clausus
nein
Bewerbungszeitraum
15.05.2017 - 31.07.2017
Beginn
Wintersemester
Voraussetzung
Hochschulzugangsberechtigung; Baustellenpraktikum 8 Wochen (kann noch bis zum Beginn des 4. Semesters nachgereicht werden)
Anschließende Master
Architektur
Fachrichtung
Architektur
Berufliche Einsatzfelder
Bachelor-Abschluss ist nicht kammerfähig, dennoch ergeben sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten z.B. in Architekturbüros
Besonderheiten
Eigener Arbeitsplatz, direkte Betreuung; Regelmäßige Praxis- und Kompaktwochen
Unser Campusspezialist

Du hast Fragen zum Studium oder möchtest Kontakt aufnehmen?

Moritz

E-Mail an Moritz

Geschichten aus dem Studium

Während des Studiums wird dir viel geboten  – verschiedene Wahlmodule und Seminare, die Möglichkeit, an Exkursionen teilzunehmen, an praktischen Projektarbeiten mitzuwirken oder zusätzliche Schlüsselkompetenzen zu erwerben. Wir stellen dir hier einige aus diesem Studiengang vor:

Kreativwoche - eine Woche, eine Aufgabe , kleine Gruppe und los...
Kreativwoche zum

Eine Woche, eine Aufgabe und los...
Kreativwoche zum „Zwischenraum“
Eine Woche kreative, semesterübergreifende Zusammenarbeit an einem Thema
Eine Woche kreative, semesterübergreifende Zusammenarbeit an einem Thema „Es war einmal ein Lattenzaun mit Zwischenraum, hindurch zu schaun ..." Das Gedicht von Christian Morgenstern war für etwa 150 Studierende im letzten Sommersemester der Anlass, sich mit dem Thema "Zwischenraum" zu befassen. Sie hatten in der Kreativwoche insgesamt sieben Tage Zeit, um in semesterübergreifenden Kleingruppen zum gestellten Thema eine Installation zu entwickeln. Für die Umsetzung erhielt jede Gruppe 40 laufende Meter Dachlatten. Diese regelmäßig durchgeführten Projekt- und Kompaktwochen zu unterschiedlichen Themen bringen Abwechslung in den Studienalltag.
Video
Das “haarige” Haus  - innovative Architektur und Energiegewinnung
Das “haarige” Haus

Architektur und Energiegewinnung
Das “haarige” Haus
Sabine Dreisilker, Masterarbeit in der Architektur
Es sieht aus wie ein Haus mit unzähligen Haaren. Näher betrachtet handelt es sich um unzählige spitze Fahnen, die an der Fassade des Hauses beweglich befestigt sind, im Wind wehen und dabei Energie erzeugen. Diese intelligente Gebäudehülle wurde von Sabine Dreisilker im Rahmen ihrer Masterarbeit an der Architekturfakultät entwickelt. Zu beplanen war ein Wassergrundstück auf der Hamburger Schlossinsel im Rahmen der dortigen Internationalen Bauausstellung. Für ihr bemerkenswertes Konzept erhielt Frau Dreisilker eine Anerkennung beim bundesweiten Egon-Eiermann-Wettbewerb.
Studierende berarbeiten Lösungen und Konzepte an realen Aufgabenstellungen
"Skybar“ über Erfurt

Projektwoche 2014
"Skybar" über Erfurt
2. Fachsemester, Projektwoche 2014
Mit dem oberen Abschluss der Hochhäuser am Erfurter Juri-Gagarin-Ring befassten sich zu Beginn des zweiten Semesters die insgesamt 120 Studierenden in ihrer Projektwoche. Die Aufgabe bestand aus der Planung einer „Skybar“ auf einem Hochhaus. Der grandiose Ausblick auf die Altstadt und die anderen Stadtteile standen dabei ebenso im Vordergrund, wie es ein markantes Zeichen als „Krone des Hauses“ zu definieren galt. Wie immer waren die Ergebnisse der einzelnen Projektgruppen höchst unterschiedlich. Diese regelmäßig durchgeführten Projekt- und Kompaktwochen zu unterschiedlichen Themen bringen Abwechslung in den Studienalltag.
Studierende nehmen an Wettbewerben teil
Entwurfswettbewerb

Fachübergreifende Bearbeitung eines Projektes
Entwurfswettbewerb
Fachübergreifende Bearbeitung und Teilnahme an einem Wettbewerb, 2014
Studierende der Architektur, des Bauingenieurwesens und der Gebäude- und Energietechnik waren Anfang 2014 zur Teilnahme am Entwurfswettbewerb zum Thema „Nachhaltiges Holzhotel“ aufgerufen. Eine definierte Baufläche im Herzen Berlins sollte Heimat für ein Holzhotel werden, welches sich durch eine material- und konstruktionsgerechte Architektur auszeichnen sollte. Außerdem waren mindestens 4 Etagen mit ca. 100 Zimmern sowie einem zugehörigen Veranstaltungs- bzw. Konferenzbereich zu planen. An der Hochschule arbeiteten insgesamt 12 Teams, jeweils bestehend aus zwei Architektur-, einem Bauingenieur und einem Gebäudetechnik-Studierenden zusammen. Zu Beginn des Sommersemesters präsentierten die Studierenden ihre Arbeiten.
Kategorien
Mensch

Raum

Abschluss
Bachelor of Arts
Studiendauer
6 Semester
Numerus clausus
nein
Bewerbungszeitraum
15.05.2017 - 31.07.2017
Beginn
Wintersemester
Voraussetzung
Hochschulzugangsberechtigung; Baustellenpraktikum 8 Wochen (kann noch bis zum Beginn des 4. Semesters nachgereicht werden)
Anschließende Master
Architektur
Fachrichtung
Architektur
Berufliche Einsatzfelder
Bachelor-Abschluss ist nicht kammerfähig, dennoch ergeben sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten z.B. in Architekturbüros
Besonderheiten
Eigener Arbeitsplatz, direkte Betreuung; Regelmäßige Praxis- und Kompaktwochen
Unser Campusspezialist

Du hast Fragen zum Studium oder möchtest Kontakt aufnehmen?

Moritz

E-Mail an Moritz