Menü

Stadt- und Raumplanung

In sechs Semestern zum Bachelor of Science

Hier findest du einen Auszug der Inhalte, die dir im Studium begegnen. Wie interessant findest du die aufgelisteten Themen? Vergiss nicht: Im Bachelor erlernst du zwar das grundlegende Werkzeug, mit dem du Aufgaben als Stadt- und Raumplaner*in kompetent lösen kannst. Einige Fächer gehen jedoch erst im Masterstudium in die Tiefe.

Fachspezifische Grundlagen

Stadt und Staat

Seitdem die erste Stadt entstanden ist, versuchen Menschen zu erklären, welche Prozesse das Erscheinungsbild einer Stadt formen. Um gesellschaftliche und städtebauliche Entwicklungen zu verstehen,  betrachtest du die Stadtbaugeschichte und Stadtentwicklung von ihren Anfängen bis zur Stadt des 21. Jahrhunderts. Du lernst Möglichkeiten des Stadtmanagements kennen und bekommst einen Eindruck, wie Verwaltungsabläufe funktionieren. Des Weiteren beschäftigst du dich mit den Grundlagen der Stadtgestalt, der morphologischen Stadtebenen, der Stadtbausteine und den Grundlagen des städtebaulichen Entwerfens.

Ein paar Themen, die dir begegnen:

  • Epochen der Stadtbaugeschichte und Stadtentwicklung z.B. Neolithische Revolution, Stadttypen oder Stadtbaukunst contra Stadtplanung
  • Städtebau und Leitbilder z.B. autogerechte Stadt, Urbanität durch Dichte, wachsende und schrumpfende Städte, Urban 21, Digitalisierung
  • Große Pläne große Wirkung?
  • Grundprinzipien des städtebaulichen Entwerfens
  • Aufbau von kommunalen Verwaltungsstrukturen
StadtGrün
Infrastrukturen der Stadt
Regulative Stadt- und Raumplanung
Stadt für alle
Du hast die Wahl!

Grundlagen Technik, Entwurf und Methoden

Digitale Stadt und Raumplanung
Clever Planen!
Moderation

Studienprojekte, Exkursionen und Praktikum

Studienprojekte
Exkursionen
Praktikum

Semester 6: Bachelorarbeit

Dein letztes Semester verbringst du mit der Erstellung eines Exposés welches die schriftliche Konzeption für die Erstellung deiner wissenschaftlichen Abschlussarbeit, mit welcher du dich in den letzten Studienwochen beschäftigen wirst. Dafür setzt du gelernte Methoden und dein Wissen aus dem Studium ein und lieferst einen schöpferischen Beitrag zu Lösung der Fragestellung.

Womit haben sich unsere Studierenden in ihren Bachelorarbeiten beschäftigt? Ein paar Beispiele:

  • „Cohousing als Beitrag zur Nachhaltigkeit? Analyse und Bewertung der Bau- und Wohngenossenschaft Wohnsinn eG in Darmstadt.“
  • „Neue Mobilität im ländlichen Raum ‐ Der Bürgerbus als Unterstützung des ÖPNV in peripheren Räumen.“
  • „Hochwasserschutz vs. Stadtentwicklung am Beispiel der Flächennutzungsplanung der Landeshauptstadt Dresden.“
  • „Von der Hauptstadt zur Bundesstadt. Zum Funktionswandel der Stadt Bonn seit 1989.“
  • „Zur Zukunftsfähigkeit sozialistischer Planstädte an den Beispielen Eisenhüttenstadt und Nowa Huta.“
  • „Charakteristische Bestandteile der Gestaltung und des Nutzungskonzepts von Mehrgenerationenparks im öffentlichen Raum.“